X

Kapitel

kapitel
6

Die Top-10-Checkliste für die Auswahl eines Verlags-CRMs

von
Stephan von Lattorff
Von vereinfachten Rechnungsvorgängen bis zur verbesserten Kommunikation, eine einheitliche Plattform kann einen Grossteil der Ineffizienz, die man häufig in Verlagsunternehmen findet, beheben.

1. Entscheiden Sie sich für ein System, das auf ein Einnahmenmodell ausgelegt ist, in dem Werbeeinnahmen eine wichtige Rolle spielen. Diese Systeme bieten in der Regel mehr Vorteile für Verlage, als es die üblichen Standardsysteme tun.

2. Entscheiden Sie sich für einen gut etablierten Anbieter mit ausgereiften Produkten. Diese Händler bleiben für gewöhnlich länger am Markt!

3. Entscheiden Sie sich für eine einfache und flexible, cloudbasierte Lösung, aber vergewissern Sie sich, dass das Programm über ein administratives Sicherheitskonzept und einen soliden Back-up-Plan für Ihre Daten verfügt.

4. Statten Sie Ihr Verkaufsteam mit einer Plattform aus, mit der sich schnell hochwertige Angebote und Verträge erstellen lassen.

5. Setzen Sie darauf, dass sich Ihr Anzeigenannahmesystem reibungslos mit dem Abrechnungssystem verknüpfen lässt.

6. Entscheiden Sie sich für ein System, das auch Ratenabrechnungen und komplexe crossmediale Medienpaketen verarbeiten kann.   

7. Stellen Sie sicher, dass sich das CRM mit einem PCI-konformen Zahlungssystem verknüpfen lässt, um auf diese Weise die Daten Ihrer Kunden zu schützen.

8. Entscheiden Sie sich für ein System, das umfassende Berichtfunktionen mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

9. Arbeiten Sie mit einem Anbieter zusammen, der Ihnen ein transparentes Preismodell und einen einfachen Kündigungsprozess anbietet.

10. Verpflichten Sie zuverlässige und organisierte Teammitglieder als Administratoren. Diese werden Ihnen dabei helfen, den Installationsprozess zu überwachen, und spielen eine bedeutsame Rolle, wenn es um Ihren Erfolg geht.